Bleaching

Ursachen für Zahnverfärbungen

Die häufigsten Verursacher einer Zahnverfärbung sind Ablagerungen von Nikotin, Kaffee, Tee, Rotwein usw. Die farbgebenden Stoffe können sich bei einer Zahnverfärbung unterhalb Zahnoberfläche in den Zahnschmelz und das Dentin eingelagern. Das ist auch ein Grund dafür, dass die Verfärbungen durch eine äußere Zahnreinigung gar nicht beseitigt werden können. Die häufigste Ursache für eine innere Zahnverfärbung ist die Veränderung der Zahnhartsubstanz während der Zahnentwicklung. Weitere Ursachen hierfür sind:

Zahnunfälle, Karies, Absterben des Zahnmarks, Einnehmen von einigen Antibiotikums, Missbildungen des Zahnschmelzes etc.

Zahnaufhellung Methoden

Heutzutage ist es möglich durch verschiedene Methoden die Zähne aufhellen. Die Methode Walking-Bleaching ist für die abgestorbenen Zähne mit Wurzelfüllung angedacht. Der Zahnarzt bringt das Bleichmittel in den Zahn, wo es einige Tage bleibt. Bei gesunden Zähnen unterscheidet man zwischen Power-Bleaching, Home-Bleaching und Hybrid-Bleaching.

Power-Bleaching erfolgt in einer Zahnpraxis. Der Zahnarzt benutzt hierbei ein hochkonzentriertes F-Gel, wobei der Wirkstoff von einer besonderen Lampe aktiviert wird. Die Methode dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Home-Bleaching wird seit Jahren erfolgreich zur Zahnaufhellung eingesetzt. Nach Absprache mit Ihrem Zahnarzt erfolgt die Behandlung bei Ihnen zu Hause. Dafür werden im Labor zunächst Ihre individuellen Bleich-Schienen angefertigt. Sie füllen ein Bleichgel auf die Schiene und tragen sie ca. 3-8 Wochen.

Hybrid-Bleaching ist eine Kombination beider Methoden und wird dann empfohlen, wenn Sie sehr starke Verfärbungen haben. Nach einer Power-Bleaching in der Praxis wird die Behandlung anschließend Zuhause fortgesetzt. Sie können hierbei selbst entscheiden, wie hell Sie Ihre Zähne haben möchten.

Hinweis zum Bleaching

Wir freuen uns Ihnen sämtliche Methoden der Zahnaufhellung (Bleaching) anbieten zu können, die heute möglich sind. Der Begriff Bleaching kommt ursprünglich aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch Zahnaufhellung. Dementsprechend wird das Bleaching angewendet, um die Zähne aus ästhetischen und kosmetischen Gründen aufzuhellen.

Bleaching Inhaltsverzeichnis

Auf unserer Homepage bekommen Sie umfassende Information über das Bleaching Verfahren. Hier folgt die Übersicht über die jeweiligen Bleaching Themen:

Gründe für Bleaching

Ursachen für Zahnverfärbungen

Methoden

Haltbarkeit

Nebenwirkungen

Bleaching trotz Zahnfüllungen, Kronen, Brücken

Gründe für Bleaching

Zähne bleichen ist kein medizinisch notwendiger Eingriff, sondern ein rein persönliches Motiv der Patienten zu Ihrem Schönheitsideal. In einzelnen Fällen besteht jedoch aus psychologischen Gründen eine medizinische Notwendigkeit, da sich für einige Menschen  Zahnverfärbungen natürlich sehr belastend auf die Psyche auswirken können. Bei vielen Patienten ist Bleaching notwendig um Ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Die Haltbarkeit von Bleaching

Die Haltbarkeit des Bleaching-Effektes ist je nach angewandten Verfahren unterschiedlich und abhängig vom individuellen Konsum. Die Möglichkeit einer Zahnaufhellung mit jahrelanger Haltbarkeit besteht aber schon. Durch die regelmäßige Zahnreinigung bleibt die Zahnfarbe über mehrere Jahre erhalten. Aus medizinischer Sicht spricht nichts gegen die Wiederholung des Bleaching-Verfahrens.

Nebenwirkungen von Bleaching

Bei einer qualifiziert durchgeführten Prozedur hat das Bleaching keine oder nur geringe Nebenwirkungen. Am Tag der Behandlung kann es zu Zahnschmerzen kommen, die aber völlig unbedenklich sind und nach einem Tag wieder vergehen. In Einzelfällen können die Zähne empfindlich gegenüber Süßem und Saurem reagieren und temperaturempfindlich sein. Wenn das Zahnfleisch in Berührung mit dem Bleichgel kommt, kann es zu Reizungen kommen. Das passiert meistens bei den zu Hause durchgeführten Methoden. Es ist wichtig zu beachten, dass kariöse Zähne nicht aufgehellt werden dürfen, da es sonst zu einer Schädigung des Zahnnervs kommen kann. Von daher ist eine Kontrolluntersuchung vor einer Bleaching Behandlung ein Muss.

Bleaching trotz Zahnfüllungen, Kronen, Brücken

Auch bei Kronen, Füllungen (Plomben, Amalgamfüllungen), Inlays, Brücken und anderem Zahnersatz gibt es Wege, um verfärbte Zähne aufzuhellen. Das Zahnbleaching kann die Farbgebung von Zahnfüllungen, sowie Verblendungen von Zahnkronen und Brücken verändern. Um mögliche Probleme mit Zahnimplantaten, Zahnersatz etc. im Voraus zu vermeiden, sollen Sie sich vor einer Zahnaufhellung bei Ihrem Zahnarzt beraten lassen. Wenn Sie eine Krone oder anderen Zahnersatz an den Vorderzähnen haben, dann empfehlen wir eine Zahnaufhellung (Bleaching) nur in dem Fall, dass Sie bereit sind, einen neuen Zahnersatz zu finanzieren.

Zahnarzt für Bleaching für Graz, Leibnitz und Steiermark


 

Zahnarztpraxis Thomas Schopf

Zahnarztpraxis Schopf
Karl Morrè Gasse 1
A 8430 Leibnitz
Österreich
T: +43 34 52 21 00 0
F: +43 34 52 21 00 06
praxis@landzahnarzt.at
www.landzahnarzt.at