Verblendschalen

Informationen zu Verblendschalen

Verblendschalen (Veneers) dienen der deutlichen optischen Verschönerung von Zähnen und bestehen aus hauchdünnen, lichtdurchlässigen Keramikschalen. Durch spezielle Einsetzmethoden werden Verblendschalen (Veneers) auf dem natürlichen Zahn befestigt und kaschieren auf diese Weise kleine Schiefstellungen der Zähne. Bei diesem Verfahren muss der Zahn zum Teil nicht einmal abgeschliffen werden. Die unschönen Kunststofffüllungen können entfernt und durch hochästhetische hauchdünne Keramikschalen ersetzt werden. Hierbei sind Verblendschalen (Veneers) häufig kaum dicker als eine Kontaktlinse.

Einsatz von Verblendschalen

Da das Keramikmaterial von Verblendschalen (Veneers) eine sehr hohe Bioverträglichkeit aufweisen kann, ist der Einsatz aus gesundheitlicher Sicht völlig unbedenklich. schon im Vorfeld können wir Ihnen mit Kunststoffschalen aus unserem Dentallabor zeigen, was in Ihrem Fall möglich ist. Unsere Zahnarztpraxis berät Sie gerne ausführlich zu dem Thema.

Nur 2% der Verblendschalen gehen verloren

Klinische Langzeituntersuchungen belegen eindeutig, dass binnen sechs Jahren nur zwei Prozent der Verblendschalen (Veneers) verloren gehen. Aus diesem Grund hat die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) das Veneer-Verfahren auch mit einer Auszeichnung bedacht. Unsere Zahnarztpraxis berät Sie gerne ausführlich zu dem Thema Verblendschalen (Veneers).

Zahnarzt für Verblendschalen für Graz, Leibnitz und Steiermark


 

Zahnarztpraxis Thomas Schopf

Zahnarztpraxis Schopf
Karl Morrè Gasse 1
A 8430 Leibnitz
Österreich
T: +43 34 52 21 00 0
F: +43 34 52 21 00 06
praxis@landzahnarzt.at
www.landzahnarzt.at